Artikel

Apple – iOS App Store wird für Entwickler entschärft

09.09.2010

Wie Gizmodo Heute berichtet, hat sich Apple nun scheinbar doch dazu entschieden eine bessere Entwicklungsumgebung für die App Entwickler zu schaffen. So werden künftig auch Programmiersprachen wie Flash oder die Unreal Engine zugelassen sein, um Apps zu erstellen. Ebenfalls geändert haben sich auch die sogennanten Review Richtlinien, die über die Aufnahme einer App in den App Store entscheiden. Eigentlich mag dies garnicht glauben, wenn man es zum ersten Mal liest. Schließlich hat Apple noch anfang des Jahres eine heftige Diskussion bezüglich der Flash Unterstützung ausgelöst, wollte man doch möglichst seinen eigenen Markt abschotten. Nun scheint Apple jedoch einen anderen Kurs zu fahren.

Anzeigen

Steve Jobs ist ja sonst als einer der großen Denker und innotiven Köpfe der Technologiebranche bekannt, umso mehr hat die ganze Flashaffäre seinem Image als Opensource verfechter geschadet. Nun möchte Apple aber eine andere Richtung einschlagen und gewährt nun, nach scheinbar zich tausenden Mails von Entwicklern, doch verschiedene Programmiersprachen. So werden absofort auch Flash Apps zugelassen, solange sie nachweislich keinen Schaden auf dem iOS anrichten. Aufgrund dieser Entschärfung, folgten auch neue Rahmenrichtlinien für die Zulassung solcher Apps. Denn man wolle, so Apple, möglichst viele Fehler vermeiden und es den Entwicklern so übersichtlich und einfach wie möglich machen, ihre Apps zu veröffentlichen.

Steve Jobs zum App Store:

Wir sind stets daran interessiert den App Sotre besser zu machen. Apple wird deswegen die Entwicklerrestriktionen der Vergangenheit aufheben und für alle gängigen iOS Versionen die Verwendung anderer Entwicklungsplattformen gestatten.

Was Apple nun genau zu diesem Schritt bewegt hat, kann keiner sagen. Ob es nun die Legalisierung des Jailbreaks in den USA war oder das ramponierte Image bezüglich der Antennen Probleme beim iPhone 4. Das spielt aber auch keine Rolle mehr. Entscheidend ist, dass Apple aus seinen Fehlern gelernt hat und nun für mehr Freiheiten beim Programmieren der Apps sorgt. Sicherlich trägt auch das neue Social Network Ping zu diesem Schritt bei, aber naja…bleibt letzten Endes alles Spekulation.

Wie findet ihr dieses Vorgehen von Apple? Werdet ihr nun weiterhin eure Apple Produkte Jailbreaken? Seid ihr selbst Entwickler? Wir freuen uns auf eure Meinungen.

Verwandte News