Artikel

Apple – iPhone 5 aus flüssigem Metall?

16.08.2010

Es klingt schon fast nach Terminator 2, um genau zu sein nach dem T-1000. Für alle die Terminator 2 nicht kennen, dort gab es einen Roboter der aus flüssigem Metall bestand und somit jegliche Formen annehmen konnte. Wie es scheint hat auch Apple ähnliches mit seinen zukünftigen Next-Gen Produkten vor, wie zum Beispiel dem iPhone 5. Denn Steve Jobs hat sich exklusive Rechte an einer Firma in Kalifornien gesichert, die sich hauptsächlich auf die Entwicklung von Produkten mit flüssigem Metall konzentriert.

Anzeigen

iPhone 5 in flüssiger Form?

Wer Apple kennt, weiss das Apple stets der Marktführer und Innovator auf dem Gebiet der Computer- und Mobilhardware sein will. Da ist es nicht verwunderlich, dass gerade nach dem Desaster mit dem iPhone 4 und der Signalstärke, nun ein neues Zugpferd für das Volk her muss. Denn nicht zuletzt durch die hohe Qualität der verbauten Apple Materiallien in den Macs und iPhones, hat sich der Konzern Milliardengewinne beschert. Nun scheint das neue Zugpferd gefunden zu sein, es heißt flüssiges Metall.

Flüssiges Metall wird wohl der nächste Hype der Industrie sein, denn es verhält sich ähnlich wie Plastik und weist nicht die starren Strukturen von richtigem Metall auf. Ideal also, für Apple Produkte der nächsten Generation und wer glaubt, dass Apple sich nun einen T-1000 bauen wird, der liegt hoffentlich falsch mit seiner Vermutung. Hat Apple in den letzten Jahren doch schon genug an Macht und Einfluss sowohl auf die Industrie als auch auf die Menschen genommen. Sicherlich ein kluger Schritt von Apple, sich die Rechte an dem neuartigen Produkt zu sichern, denn so kann das Unternehmen weiterhin einen Schritt vor der Konkurrenz agieren.

Vorfreude aufs iPhone 5

Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten zu sehen, was die Applelogen als nächsten Geniestreich auf den Makrt bringen. Denn flüssiges Metall klingt einfach zu futuristisch, als das es bei den meisten in Verbindung mit der heutigen Realität gesetzt wird. Man darf also auf die Entwicklung und Neuigkeiten von Apple diesbezüglich gespannt sein.

Verwandte News