Artikel

Eiweißhaltige Rezepte

03.09.2010

Diäten gibt es wie Sand am Meer. Einer von ihnen ist die Eiweißdiät. Wer sich an eiweißhaltige Rezepte hält, wird schon in der ersten Zeit relativ viel Gewicht verlieren. Das liegt daran, dass der Körper sich an die Kohlenhydrate-Reserven macht. Sind diese aufgebraucht, werden die Fettdepots geräumt, um energie zu gewinnen. Je länger man die Eiweißdiät durchführt, umso langsamer geht das Abnehmen nach einer gewissen Zeit voran.

Anzeigen

Eiweiß Rezepte

Eiweißhaltige Rezepte im Zusammenhang mit der Eiweißdiät gibt es schon seit den 60er Jahren. Der gute Ruf von damals ist jedoch verloren gegangen, da zu viel Eiweiß im Körper die Nieren schädigen kann. Ebenso kann Gicht auftreten.

Doch solche Folgen können nur bei einer zu langen und zu intensiven Eiweißkur auftreten. Wer jedoch sich an die eiweißhaltigen Rezepte hält, hat nichts zu befürchten. Bevor man jedoch beginnt, ist es ratsam sich vom Arzt durchchecken zu lassen. Ist alles in Ordnung, kann man mit der Diät beginnen. Wer sich viele eiweißhaltige Rezepte zubereitet, der regt die Glukosebildung im Dünndarm an. Ein Gefühl der Sättigung tritt ein. Die Proteine unterdrücken den Hunger und man nimmt dadurch auch viel schneller ab. Bei vielen eiweißhaltigen Rezepten gibt es nur 1000 Kalorien am Tag. Auf dem Speiseplan stehen dann viele tierische Eiweiße, wie Fisch, fettarmes Fleisch, sowie ein pflanzliches Eiweiß in Soja.

Eiweißpulver als Rezept

Wem die eiweißhaltigen Rezepte zu schwierig sind oder man weder noch Zeit noch Lust hat, diese nachzukochen, kann die Eiweißdiät auch in Pulverform genießen. Dieses Pulver wird meist mit einer Flüssigkeit angerührt und als eine vollständige Mahlzeit angesehen.

Auch ohne Diät sind eiweißhaltige Rezepte nicht wegzudenken. Gesund und lecker kommen sie meist daher. Oft mit Fisch oder fettarmen Fleisch, dazu Gemüse und eine leckere Beilage. Sie sind gesund und lassen sich schnell und leicht zubereiten. Gesund und lecker, das bieten auch eiweißhaltige Rezepte.

Verwandte News