Artikel

Facebook Alternative Diaspora geht am 15. September live

27.08.2010

Diaspora gehört wohl mit zu den meist gehypten Alternativen zu Facebook, dabei ist es noch nicht mal online. Am 15. September soll es nun aber soweit sein und Diaspora das Licht des Internets erblicken. Die Macher versprechen vorab schon, dass der Launch nur der Anfang ist und das sie sich noch sehr viel für die Zukunft vorgenommen haben, was den Ausbau der Plattform angeht.

Anzeigen

Diaspora wurde vorallem durch die jüngsten Facebook Privatssphärenproblematik auf den Thron der Facebook Alternativen katapultiert. Vielen Benutzern gefiel das Vorgehen von Facebook und den gesammelten privaten Daten nicht und es gab eine Menge Aufstand im Internet bezüglich der veränderten Datenschutzbestimmungen bei Facebook. Doch während viele nur meckerten, sahen vier newyorker Studenten die Stunde für eine neue Plattform gekommen und machten sich sofort an die Arbeit Diaspora zu programmieren.

Der eigentliche virale Durchbruch in der Community gelang dem Team mit der Spendenaktion auf Kickstarter.com. Sie benötigten Startkapital für ihr Projekt und brauchten deshalb 10.000 Dollar. Doch das Feedback der Community war so überwältigend, dass sie am Ende bei einer Summe von mehr als 160.000 Dollar landeten. Sogar Mark Zuckerberg, der Chef von Facebook, spendierte dem Team 10.000 Dollar.

Danach wurde es still um Diaspora und es gab nur ab und zu Blogeinträge, die Aufschluss über den Entwicklungsstand lieferten. Nun haben die Macher folgendes auf ihrem Blog veröffentlich:

Diaspora ist einsatzbereit und funktioniert wie wir uns es vorgestellt haben. Es wird wie versprochen für jeden frei zugänglich und am 15. September live gehen.

Was meint ihr, kann Diaspora Facebook den Rang ablaufen? Werdet ihr euch Diaspora angucken? Wir freuen uns auf eure Meinungen.

Verwandte News