Artikel

FC Bayern – Robben “Kann es kaum erwarten”

09.01.2011

Nach langer Verletzungspause und noch längerer Rehabilitationsphase, durfte Arjen Robben, der linke Fuß Bayerns, zum ersten Mal wieder auf den Platz. Auch wenn es sich bei dem Match nur um ein Testspiel gegen den Al Wakrah, einer saudi-arabischen Mannschaft, handelte, bekam Robben über 40 Minuten Spielzeit vom Trainer geschenkt und begeisterte diesen auch direkt durch seine Fitness und brennenden Willen.

Anzeigen

Robben will durchstarten

Nach dem Spiel hat sich Sport1 den Rückkehrer zur Brust genommen und um ein Interview gebeten, welchem der Holländer natürlich mit euphorischer Laune einwilligte. In dem Interview berichtet Robben über die schwere Zeit ohne den “aktiven” Fussball, aber auch über die Neugeburt und seinen eisernen Willen. Er dankt unteranderem dem Trainer für das entgegengebrachte Vertrauen und hofft, dass er auch am 15.01, wenn die Bundesliga Rückrunde startet, wieder auf dem Platz stehen darf.

Das erste Spiel nach langer Pause tut immer gut. Ich hoffe ich habe dem Trainer meine Leistungsbereitschaft und meinen Spielwillen aufzeigen können, sodass ich eventuell schon nächste Woche wieder auf dem Platz stehen darf. Dieses Spiel hat mich wieder richtig heiß gemacht und ich will mehr.

Van Gaal ist begeistert

Auch der Trainer ist mehr als begeistert von der Fitness des 26-Jähirgen Flügelstürmers und dem Spielspaß, den er auf dem Platz gezeigt hat. Er freut sich, dass die lange Pause Arjen Robben nicht negativ beeinflusst hat, sondern im Gegenteil, ihn noch mehr angespornt hat, besser zu werden, als er es jemals war.

Es ist toll ihn mit so viel Spielfreude auf dem Feld zu sehen. Er hat sehr gute Fortschritte gemacht und hat länger auf dem Platz durchgehalten, als ich es mir vorgestellt habe. Ich glaube, er brennt genauso auf die Rückrunde in der Bundesliga wie ich.

Etwas gedämpft wird die Stimmung lediglich durch den Kommentar von Mark van Bommel. Dieser lobt den Rückkehrer zwar auch, aber mahnt dennoch zur Vorsicht. Man sollte von Arjen Robben nun keine Höchstleistung erwarten, so wie in der Saison 2009/10. Der Kapitän weiter:

Auch wenn er jetzt fast eine Halbzeit gespielt hat, ist er noch lange nicht auf seinem eigentlichen Niveau angelangt. Er muss sich erstmal wieder in die Mannschaft integrieren und seinen Platz finden. Natürlich bin ich aber froh darüber, dass er zurück ist und hoffe, wie alle anderen, dass wir mit ihm zu unserer alten Stärke und Stabilität zurückfinden.

Wir waren jedenfalls begeistert von Robbens auftritt beim Testspiel und freuen uns, wie der FC Bayern, auf den Rückrundenstart der Bundesliga am 15.01.2011.

Verwandte News