Artikel

Kaliumreiche Lebensmittel Tabelle

14.12.2010

Wer genug Kalium im Körper hat, dem sein Wasser- und Elektrolythaushalt ist im Gleichgewicht. Der Herzschlag ist regelmäßig und der Blutdruck ist normal. Die Übertragung der Nervenimpulse ist gewährleistet. Bei falscher Ernährung kann es schnell vorkommen, dass zu wenig Kalium sich im Körper befindet. Wer dann die Ernährung wieder umstellen möchte, kann mit einer kaliumreiche Lebensmittel Tabelle schnell einen Überblick sich verschaffen, welche Lebensmittel reich an Kalium sind.

Anzeigen

kaliumreiche-lebensmittel-tabelle

Kaliumreiche Kost

Normalerweise ist der Kaliumbedarf gedeckt. Es kann jedoch zu einem Mangel kommen, wenn beispielsweise Durchfallerkrankungen oder eine längere Einnahme von Entwässerungsmedikamente den Flüssigkeitshaushalt im Körper stark beeinträchtigen. Der Mangel an Kalium führt dann im Körper zu Muskelschwäche und Herzstörungen.

Ist der Körper ausreichend mit Kalium versorgt, dann wirkt er harntreibend. Die Nieren werden gut versorgt und die Harnproduktion dabei angeregt. Richtet man sich zu genau an die kaliumreiche Lebensmittel Tabelle und es kommt zu einem zu hohen Kaliumgehalt im Blut, dann kann dies zu Herzversagen führen. Kalium kann dann die Kontraktion des Herzmuskels hemmen. Die ersten Anzeichen eines Kaliumüberschusses können Lähmungserscheinungen, Lethargie und ein verlangsamter Herzschlag sein.

Kaliumreiche Ernärhung

Isst man ausgewogen und gesund, dann ist eine kaliumreiche Lebensmittel Tabelle unnötig. Besonders pflanzliche Lebensmittel sind reich an Kalium. Wer also Volkornprodukte, Kartoffeln, Gemüse, Nüsse und Salate ist, der benötigt keine weiteren Mittel mehr, um den Kaliumhaushalt zu regulieren.

Möchte man wissen, welche Produkte reich an Kalium sind, kann man sich eine kaliumreiche Lebensmittel Tabelle ausdrucken. So wird man beispielsweise folgende Produkte darauf finden.

Kaliumreiche Nahrungsmittel

Weizenkeime: 990 mg
Weizenkleie: 1352 mg
Knäckebrot: 436 mg
Avocado: 487 mg
Banane: 380 mg
Honigmelone: 330 mg
Grünkohl: 490 mg
Kartoffeln: 411 mg
Spinat: 554 mg
Erbsen: 940 mg
Sojabohnen: 1800 mg
Heilbutt: 446 mg
Ölsardinen (Dosenware): 388 mg

Die Kaliumwerte errechnen sich bei 100g des jeweiligen Lebensmittel.

Verwandte News