Artikel

Kristen Stewart – Ich wurde zu Twilight gezwungen

09.09.2010

Twilight ist sicher eine der erfolgreichsten Spielfilmreihe. Nicht nur hat die Vampirstory, welche den gleichnamigen Buchtiteln entstammt, den beiden Hauptdarstellern Robert Pattinson und Kristen Stewart zu Weltruhm verholfen, sondern auch viele Millionen Menschen in seinen Bann gezogen. Mit dem großen Erfolg kamen aber natürlich auch Kritiker. Besonders häufig wurde die Arbeitseinstellung der Hauptdarsteller angezweifelt, sogar von “Lustlosigkeit” war die Rede und Zwang. Ausgang dieser Diskussion sollen angebliche Aussagen von Kristen Stewart bezüglich ihrer Filmrolle und dem strengen Vertrag sein. Doch nun scheint es zu einer Auflösung dieses ganzen Hin und Her zu geben, denn niemand geringeres als Kristen Stewart selbst behauptet nun, sie wurde zu Twilight gezwungen.

Anzeigen

Natürlich nicht in der Art und Weise wie die meisten nun denken, mit dem Kleingedruckten im Vertrag oder mit Drohungen. Im Gegenteil, Kristen Stewart hat sich nämlich selbst in die Twilight Filme gezwungen und liefert nun eine Erklärung für diese doch sehr erstaunliche Aussage. Denn die junge Schauspielerin meint, obwohl sie keinen Karriereplan hat, fühlte sie sich irgendwie dazu genötigt, die Rolle als Bella Swan in Twilight anzunehmen.

Es ist schwer genau zu sagen, warum ich mich für bestimmte Projekte entscheide. Es ist ja nicht so, als hätte ich damals diesen Riesenerfolg abgeschätzt und deshalb mitgespielt. Ich kann nur Dinge tun, bei denen ich mir selbst einen gewissen Zwang auferlege. Ich hatte nie einen Masterplan für meine Karriere und dachte das Twilight eine einmalige Chance im Leben darstellt.

Weiterhin berichtet die junge Schauspielerin, dass sie sehr glücklich über ihre Berufung ist. Denn sie war schon immer ein Energiebündel und somit ihrer Meinung nach ideal für die Schauspielkarriere geeginet.

Es wäre sehr frustrierend, wenn ich keine Schauspielerin wäre. Ich bin in allen anderen Dingen total ungegabt. Ich bin schlecht im handwerklichen Dingen. Schauspielrei ist für mich etwas ganz natürliches und selbstverständliches. Es vermittelt mir Einblicke in das zwischenmenschliche Verhalten, was meine einer stärksten Fähigkeiten ist. Das ist genau das, was ich gerne weiterhin machen würde. Ansonsten wäre ich wohl ein über analytisches Mädchen geworden, die viel schreibt.

Wir können es Kristen verzeihen, denn das was sie macht, macht sie sehr gut, egal ob sie nun Kochen kann oder nicht. Was meint ihr, war es der richtige Schritt, bei Twilight mitzuspielen, oder tut sie sich damit keinen Gefallen? Wir freuen uns auf eure Meinung.

Quelle:Celebuzz

Verwandte News