Artikel

Messi wird Weltfussballer des Jahres 2010

10.01.2011

Wieder geht ein Jahr zu Ende und mit diesem auch ein Jahr des Fussballgeschehens. Es gibt unzählige Jahresrückblicke im Fernsehen und auch im Fussballsport ist dies nicht anders. Wie immer wurde auch in diesem frischen neuen Jahr 2011 der Weltfussballer für das Jahr 2010 gekrönt. Viele Kandidaten standen zur Wahl und konnten sich alleine schon durch die Nominierung geehrt fühlen, doch am Ende kann es nur einen Superstart und den besten Fussballer der Welt geben. Im Finale standen sich drei Spieler des FC Barcelona gegenüber und am Ende gewann Lionel Messi erneut die begehrteste Fussballerauszeichnung überhaupt. Seine Mitkonkurrenten, Iniesa und Xavi, waren sichlicht zunächst enttäuscht, doch blieben sie faire Verlierer und gratulierten ihrem Mannschaftskamaraden.

Anzeigen

Messi wird in die Geschichte eingehen

Somit hat Messi seinen Titel als Weltfussballer verteidigen können. Während er im Jahr 2010 gegen niemand geringeren als Christiano Ronaldo um den Titel zittern musste, konnte er sich diesmal gleich gegen zwei Weltklasse spieler durchsetzen. Als trost bleibt Iniesta und Xavi die Tatsache, dass der Titel in den “eigenen” Reihen bleibt und außerdem ist es doch sicherlich eine große Ehre, mit dem Weltfussballer zusammen spielen zu können.

Messi blieb bei seiner Ansprache wie immer bescheiden und meinte, er habe niemals erwartet diesen Preis zu bekommen und das es ihm eine große Ehre sei, den Titel als Weltfussballer des Jahres tragen zu dürfen. Er dankte auch seiner Familie und seinen Freunden, die mit ihm diesen einzigartigen Moment perfekt machten.

Auch Xavi hatte nur Lob für den kleinen Wunderargentinier über:

Messi ist mit Abstand der beste Spieler aller Zeiten, er ist sogar besser als Maradona. Er ist noch jung und kann sich noch um Meilen steigern und das wird er auch und dann wird er zur Legende.

Der Trainer gratulierte allen drei Nominierten und sprach auch die Tatsache an, dass alleine die Nominierung bereits eine große Ehre darstellt, gerade wenn man den Karriereweg der beiden Barcaspieler Xavi und Iniesta betrachtet, die sich aus der Barcajugend hochgekämpft und bereits großes erreicht haben.

Neben der Auszeichnung zum Weltfussballer, wurde auch der Preis für den besten Trainer verliehen, welchen sich Mourinho ergattern konnte. Das Tor des Jahres stammt von einem FC Bayern Spieler und zwar darf sich Altintop über die Auszeichnung freuen.

Was meint ihr, sind die Auszeichnungen gerechtfertigt? Hättet ihr jemand anderes zum Weltfussballer des Jahres 2010 gekrönt?

Verwandte News