Artikel

Microsoft – Windows 8 Release und Entwicklung

10.12.2010

Wie das ja immer so ist in der Techbranche, kaum ist das eine Gadget erschienen oder die neuste Version einer Software da, macht sich die Community schon dran, über die nächste mögliche Version nachzudenken und die wildesten Spekulationen anzufangen. Auch bei Windows hat es sich in den letzten Jahren bewährt, dass man ständig nach möglichen neuen Ankündigungen des beliebten Betriebsystems gesucht hat. Nachdem Windows 7 sich mittlerweile erfolgreich im heimischen PC und in der Industrie angesiedelt hat und es kaum Meckerei bezüglich Bugs oder Features gab, was nicht verwunderlich ist, denn nach Vista konnte es nur noch besser werden, steht nun auch der Nachfolger in den Startlöchern. Windows 8 soll sich bereits in der Entwicklungsphase befinden und wird voraussichtlich 2011 mit einer Beta-Version auftrumpfen.

Anzeigen

Windows 8 Oberfläche

Mag man den diversen Quellen, wie Redmonpie, Glauben schenken, dann wird das neue Windows 8 gleich 2 verschiedene Betriebssysteme in einem vereinen. So soll Windows 8 ganz normal auf einem 32- und 64-Bit Rechner laufen, jedoch wird auf 64-Bit Rechnern oder Laptops ein spezielles Feature aktiviert, dass sich laut Insidern “Wind” tauft. Doch gibt es noch weitere Voraussetzungen für diese stark grafisch ausgelegte Benutzeroberfläche von Windows 8. Es muss laut Angaben eine vom Mainboard getrennte Grafikkarte vorliegen, die einen Grafikspeicher von mindestens 170 Mb aufweisen muss. Es ist also klar abzusehen, dass Windows 8 besonders für die High-PCs und Laptops gedacht ist.

Dies ist nicht verwunderlich, denn Microsoft hat mit ihrer Windows Produktreihe stets versucht, dass maximale Potential der gegebenen Chipindustrie auszuschöpfen, um ihr Betriebssystem so modern und schnell wie möglich zu halten, aber auch gleichzeit innovativ.

Windows 8 Funktionen

Ein weiteres Merkmal, neben der stark grafischen Oberfläche, der neuen Windows Version soll das dynamische Userinterface sowie angepasste Verhaltensmuster an den User sein. Auch das automatische Speichern von Dokumenten und das Anlegen von eigenen Shortcuts soll gefördert werden, um die Arbeitsabläufe zu verbessern und dem User mehr Arbeit abnehmen.

Natürlich scheinen dies alles Gerüchte zu sein, doch gibt es gewisse Anzeichen, dass die Entwicklung von Windows 8 tatsächlich in diese Richtung gehen könnte. Denn nach einem kürzlichen Driverupdate für Windows 7, kann man im Quellcode etwas von Windows 8 und 64-Bit lesen und das Wort NVIDIA taucht auch mehrmals auf. Bei jedem halb interessierten Technikfreak werden spätestens jetzt die Glocken läuten.

Windows 8 Release und Beta

Vermutet wird, dass Windows 8 im Jahr 2012 veröffentlich wird. Eine Beta Version des Nachfolgers wird gegen Mitte/Ende 2011 erwartet, bei der erstmals die Erfahrungen und Impressionen der User eingefangen werden können, bevor man das Produkt Marktreif macht.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf Windows 8, vorallem nachdem Google mit ihrem eigenen Betriebssystem auf den Markt drängt, muss Microsoft innovativer denn je auftreten und seine starke Position auf dem Markt behaupten.

Verwandte News