Artikel

Twilight – Breaking Dawn Produktion in Gefahr

27.08.2010

Es sieht ganz danach aus, als müssten die Twilight Fans nun noch länger auf den 4. und letzten Teil der Twilight Saga, Breaking Dawn, warten. Grund hierfür soll die derzeitige Geiselnahme in Brasilien sein. Was hat Brasilien mit Twilight zu tun mögt ihr euch nun fragen? Nun, der Produzent des Films möchte sich so nah wie möglich am Buch halten und hatte daher für den Dreh der Fliterwochen von Bella und Edward eine Insel an der Küste Brasiliens vorgesehen.

Anzeigen

Bill Condon spielt nun mit dem Gadanken, die Produktion auf einen anderen Platz zu verfrachten. Die Beweggründe hierfür sich nachvollziehbar, schließlich möchte man nicht die Leben der Darsteller und des Teams riskieren. Es wurde immerhin schon eine Geisel im Rioa de Janeiro Hotel InterContinental getötet.

Die brasilianische Kommune fürchtet nun aber um das Geld, was ihnen bei einer derartigen Produktion im Land, flötten geht und versucht Summit Entertainement, die für Twilight verantwortlich sind, zu überzeugen, doch in Brasilien zu drehen. Inwiefern sich jedoch der Produzent dazu überreden lässt, steht in den Sternen.

Fest steht jedenfalls, dass die Produktion verzögert wird, was sich unweigerlich auf die Ausstrahlung des letzten Teils, Breaking Dawn, in den Kinos auswirkt. Was meint ihr, sollte Summit doch in Brasilien drehen, weil die Sorge unbegründet ist? Wenn nicht, wo sollten die Flitterwochen eurer Meinung nach gedreht werden?

Verwandte News