Artikel

Two and a Half Men – Charlie Sheen muss nicht ins Gefängnis

16.08.2010

Es geht derzeit drunter und drüber für viele Stars, besonders war die Auseinandersetzungen mit den amerikanischen Recht angeht. So sorgten die letzten Wochen noch Lindsay Lohan und Mel Gibson für den nötigen Brennstoff und diesen Monat scheint es der Two and a Half Men Hauptdarsteller Charlie Sheen zu sein. Er wurde nach einem Ausraster seiner Frau gegenüber von genau dieser Angezeigt und musste sich die letzten Tage vor Gericht erklären.

Anzeigen

Doch gegen alle Ewartungen kam der Promi, wie schon Lindsay Lohan, mit einer sehr milden Strafe davon, nicht zuletzt weil er sich als schuldig bekannt hat. Charlie Sheen muss sich somit nur für den schweren Fall der Gewalt dritten Grades rechtfertigen, während die Anklagepunkte der Sachzerstörung und Drohung wahrscheinlich auf Grund des Bekenntnisses, fallen gelassen wurden.

Das Urteil umfasst eine 30 tägige Bewährungsstrafe, 30 Tage in einer Reha-Einrichtung sowie 6 Stunden Anti-Aggressionstraining. Dieses milde Urteil lässt nun auch die Medienwelt heiß kochen, denn zuletzt hatte sich Lindsay Lohan durch welchen Deal mit der Staatsanwaltschaft auch immer, um eine sehr lange Haftstrafe drücken können. Auch im Fall um den Two and a Half Men Star werden Stimmen einer solchen Absprache laut. Es scheint langsam Gang und Gebe in Holywood zu sein, dass man als Promi mit anderen rechtlichen Konsequenzen rechnen muss, als ein normaler Staatsbürger.

Fans der Two and a Half Men Serie wird dieses Urteil natürlich erfreuen, hatten doch viele von ihnen Bange um die Fortsetzung ihrer geliebten Show. Dem Dreh der 8. Staffel von Two and a Half Men steht nun nichts mehr im Wege, denn Charlie Sheen ist richterlich gesehen nun ein freier Mann und kann tun und lassen was er will, darunter fallen auch Dreharbeiten.

Verwandte News