Artikel

Vinyl Schallplatten digitalisieren – Anleitung um Schallplatten zu digitalisieren

09.05.2010

Das Prinzip um Vinyl Schallplatten zu digitalisieren ist relativ einfach. Wenn auch du deine Schallplaten digitalisieren willst, dann befolge einfach diese Anleitung. Musikkenner schwören ja bekanntlich auf die Soundqualität der Schallplatten und tatsächlich verliert der Ton durch die digitale Umwandlung minimal an Qualität, birgt jedoch den großen Vorteil, dass nicht so viel Platz benötigt wird und die Lieblingsmusik mit Hilfe eines Mp3-Player überall gehört werden kann. Wer also nicht auf seine Schallplattenmusik verzichten möchte und auch kein Geld für bereits verfügbare digitale Version ausgeben will, muss selbst aktiv werden.

Anzeigen

So werden Vinyl Schallplatten digitalisiert

Alles was zum digitalisieren von Schallplatten gebraucht wird ist folgendes Hardware-Grundgerüst. Ausreichend Vinyl Schallplatten samt Plattenspieler, damit sich die Aktion auch lohnt, ein einfacher Computer mit eingebauter Soundkarte. Solltest du bereits über diese Hardware verfügen, so brauchst du keinen weiteren Cent mehr für die digitalisierung deiner Schallplatten auszugeben.

Als nächstes muss man den Plattenspieler und den PC über einen Vorverstärker miteinander verbinden. Dies ist deshalb wichtig, da eine direkte Verbindung über die Soundkarte auf Grund physikalischer Eigenschaften nicht möglich ist. Es gibt mehrere Vorverstärker die extra für die Digitalisierung von Schallplatten entworfen wurden, jedoch reicht auch eine einfache Stereoanlage. Sind die Geräte nun miteinander verkabelt ist der technische Teil abgeschlossen und man kann sich der Aufnahme widmen.

Um deine Vinyl Schallplatten zu digitalisieren benötigst du eine Aufnahme-Software. Hier empfiehlt es sich eine Freeware zu nehmen, z.B. Audacity, welche neben der Aufnahmefunktion auch über weitere Extras, wie Beschneidung des Signals, verfügt. Nach der Installation wird dann das jeweilige Signal aufgenommen und anschließend mit der Software von Knacksern und Rauschern befreit. Dies ist relativ einfach und erfordert keinerlei Kenntnisse in der Bearbeitung von Musik. Nachdem das Signal von schädlichen Geräuschen befreit wurde, kann man nun mit dem “Splitten” beginnen, d.h. das Signal in Teilsignale zerlegen, um somit einzelne Lieder zu selektieren. Damit die Tonqualität nach der Digitalisierung der Schallplatten nicht leidet, müssen die einzelnen Stücke noch auf einen gemeinsamen Lautstärkepegel reguliert werden. Auch dies ist innerhalb einiger Mausklicks erledigt. Der letzte Schritt um ihre Vinyl Schallplatten zu digitalisieren ist das Brennen der bearbeiteten Musikdateien. Hierfür eignet sich jede Brennsoftware.

Jetzt sind die Vinyl Schallplatten erfolgreich digitalisiert und können von dir nun überall und jederzeit angehört werden. Das lästige Auflegen von Schallplatten auf den Plattenspieler gehört somit der Vergangenheit an.

Aufruf

Hast du schonmal mit dem Gedanken gespielt deine Vinyl Schallplatten zu digitalisieren oder denkst du der Verlust von Qualität überwiegt nicht die Vorteile? Kennst du noch andere Methoden um Schallplatten zu digitalisieren, wenn ja welche? Über deine Meinung sowie Tipps würde wir uns freuen und auch unsere Leser würden dir danken.

Verwandte News