Artikel

Vitamin K haltige Lebensmittel

15.12.2016

Das Vitamin K gehört zu der Gruppe der fettlöslichen Vitaminen. In der Natur ist es reichlich vorhanden und man findet Vitamin K haltige Lebensmittel beispielsweise in grünem Blattgemüse, in verschiedenen Kohlsorten und in Hähnchenfleisch. Grundsätzlich kann man sagen, dass es eher selten zu einem Vitamin K Mangel kommt, da Erwachsene diese recht gut mit der Nahrung aufnehmen können. Anders sieht es bei Neugeborenen und Säuglingen aus. Sie sind eher gefährdet. Vitamin K ist für den Körper sehr wichtig, da dieses Vitamin für die Blutgerinnung und die Knochenbildung genutzt wird.

Anzeigen

vitamin-k-lebensmittel

Vitamin K haltige Lebensmittel Tabelle

Bei einer ausgewogenen Vitamin K haltige Lebensmittel Ernährung erreicht der Mensch seine normale empfohlene Vitamin K Tagesdosis leicht. Sie beträgt 70 Mikrogramm. Möchte man den täglichen Bedarf decken, dann reichen Vitamin K haltige Lebensmittel, wie Bratkartoffeln, Blumenkohl, Petersilie, Blattspinat, Kalbsleber oder Sauerkraut aus.. Leidet man an Osteoporose ist es sinnvoll die Blutgerinnung zu erhöhen und Vitamin K durch eine Nahrungsergänzung zu erhöhen. Eine zu hohe Dosis von Vitamin K ist nicht schädlich.

Isst man zu wenig Vitamin K haltige Lebensmittel kombiniert dies noch mit Alkohol oder Medikamenten kann es dennoch zu einem Vitamin K Mangel kommen. Besonders bei Alkoholigern kann dies auftreten, wenn die Leber durch zu viel Alkohol geschädigt wird.

Vitamin K haltige Lebensmittel Liste

Ebenso sind Säuglinge betroffen. Kinder, die gestillt werden, erhalten durch die Muttermilch Vitamin K. Daher sollten stillende Mütter Vitamin K reichhaltige Lebensmittel essen. Jedoch sollten gewissen Lebensmittel, wie Sauerkraut oder Kohl vermieden werden, da diese wiederum Blähungen beim Baby verursachen. Hier sollte man auf eine Nahrungsergänzung zurück greifen. Babys, die eine Folgemilch bekommen, erhalten durch diese das nötige Vitamin K.

Verwandte News