Artikel

Wasser Diät – Abnehmen durch Wasser trinken

24.03.2016

Die Wasser Diät, auch bekannt unter dem Namen „Kaltes Wasser Diät“, ist eine der neusten Diätformen für alle die schnell ihre überschüssigen Pfunde loswerden wollen. Der große Vorteil an dieser Diät ist die Tatsache, dass man nicht wie bei anderen Diäten, wie der „Reis Diät“ oder „Entschlackungs Diät“, auf die Nahrungsmenge limitiert ist. Auch ist die Ausübung von Sport nicht zwingend notwendig, um mit der Wasser Diät Erfolge zu verzeichnen, wobei Bewegung den Prozess deutlich beschleunigen kann.

Anzeigen

Abnehmen mit Wasser

Ursprung der Wasser Diät

Der genau Ursprung der Wasser Diät ist unbekannt, kann jedoch auf einen publizierten Internetartikel aus dem Jahre 1997 zurückverfolgt werden. In einem wissenschaftlichen Bericht über verschiedene Diätformen und Experimenten zum Abnehmen durch Wasser trinken, schrieb ein angehender Doktorand über seine Erfahrungen zum Thema.

Wissenschaft hinter der Wasser Diät

Die grundlegende Theorie hinter der Wasser Diät liegt in der Annahme, dass der Körper, sobald ihm kalte Flüssigkeit zugeführt wird, diese auf Körpertemperatur erhitzt, wobei er eine Menge an Energie aufwenden muss. Je kälter das Wasser, umso mehr Energie muss der Körper auch aufbringen, um das Wasser zu erwärmen. Man kann also festhalten, dass je kälter das Wasser ist, was man zu sich nimmt, umso mehr Kalorien verbrennt man und umso schneller nimmt man ab.

Desweiteren kann man durch Wasser trinken während Mahlzeiten verhindern, dass man zu viel isst, denn das Wasser füllt den Magen bereits und man erreicht schneller ein sättigendes Gefühl. Außerdem müssen die Nieren mehr Wasser verarbeiten und ausscheiden, was zu einer natürlichen Reinigung des Körpers von Toxinen und Schadstoffen führt.

So funktioniert die Wasser Diät

Wenn man sich dazu entschlossen hat die Wasser Diät anzuwenden, so ist es zunächst wichtig für einen großen Vorrat an Wasser zu sorgen oder man verlässt sich auf den Wasserhahn. Während der Diät sollte man mindestens 4-5 Liter zusätzliches kühles oder kaltes Wasser am Tag trinken.

Diese Einnahmemenge steht für sich alleine und schließt nicht die aufgenommenen Flüssigkeiten über andere Zeitpunkte, wie Mittagessen, ein. Die Art des Wassers ist unbedeutend, es kann sich um Wasser in Flaschen, aus dem Hahn oder Sprudelwasser handeln, solange es sauber ist.

Möchte man die Wasser Diät auf die Spitze treiben, so kann man auch 3-4 Eiswürfel pro Tag lutschen. Hat man sich für die Wasser Diät entschieden, so hat man die freie Wahl der Nahrungsmittel. Man kann weiterhin essen wie man es gewohnt ist und auch die Portionsgröße spielt keine Rolle. Auch körperliche Bewegung ist ursprünglich nicht Teil dieser Diätform gewesen, was aber keines Wegs negative Auswirkungen hat.

Vor- und Nachteile einer Wasser Diät

Einer der vielen Vorteile der Wasser Diät ist die, dass sie sehr kostengünstig ist. Jeder der einen Zugang zu sauberem Wasser hat und optimaler Weise auch einen Kühlschrank besitzt, kann diese Diät ausprobieren. Ein minimaler Nachteil wäre der erhöhte Besuch der Toilette, denn das viele Wasser muss auch irgendwann wieder aus dem Körper raus.

Auch wenn viele Experten sagen, dass die zusätzliche Einnahme von Wasser vor dem Essen einen positiven Effekt auf die Menge der Nahrungsaufnahme hat, so ist dies nicht unbedingt Bestandteil der Wasser Diät, bei der einem freisteht, ob man seinen bisherigen Essensplan verfolgt, oder umstrukturiert. Auch sind einem keine Kaloriengrenzen gesetzt.

Viele Menschen sehen die Wasser Diät jedoch nicht als wirkliche Diät, schließlich sollte jeder Mensch bereits von sich aus ausreichend viel Wasser zu sich nehmen. In der heutigen Gesellschaft, wo es so viel schmackhaftere Flüssigkeiten gibt, muss man der Normalität daher einen Namen geben.

Effektivität der Wasser Diät

Auch wenn es bislang keine wissenschaftlichen Studien zur Wasser Diät gibt, so gibt es unzählige Berichte im Internet von Menschen, die beschreiben, dass sie durch das Wasser trinken nicht nur abgenommen haben, sondern auch ein besseres allgemeines Wohlbefinden haben.

Die Menschen die am meisten mit der Wasser Diät abgenommen haben, verwendeten jedoch alle einen sehr simplen Trick. Sie nahmen jeweils vor, während und nach der eigentlichen Mahlzeit ein Glas Wasser zu sich.

Wie man sieht, kann die Zufuhr von Wasser eine Menge positive Effekte auf unseren Körper haben. Man sollte daher immer ausreichend Wasser zu sich nehmen, was Ernährungsexperten und Wissenschaftler bereits seit Jahren predigen.

Verwandte News